ID_TANZHAUS FRM OPEN STUDIO: >> WORLDBUILDING << LAURA HRGOTA-JANNENE MIT GUILLERMO DE LA CHICA LóPEZ

Miniature world building as a metaphor for taking responsibility for your own decisions in regards to outer influenced structures.

Tanz/Performance

FR 22.10.2021
20:20 — 21:20 Uhr

Ticket

In what kind of world are we living in and how far are we ourselves able to shape infrastructural systems? Laura Hrgota-Jannene and Guillermo de la Chica López want to craft-build a miniature world and liberate themselves from the idea of ​​not being allowed to participate in creative outer spaces. An example for the development of ideas in the spectrum of remembering past life forms, architectural fantasies and the projection of a new futuristic life in regards to the body and the contrary binary roles of society. This is a research on unfolding a visible form of intentions and potentials in this world of a plan. With live music from and with Lääke. First insights can be seen online on October 22nd at 8.20 pm.

Miniaturweltenbau als Metapher für das Übernehmen eigener Entscheidungen in Bezug auf von außen beeinflusste Strukturen. In was für einer Welt leben wir und wie weit sind wir selbst in der Lage, infrastrukturelle Systeme zu gestalten? Laura Hrgota-Jannene und Guillermo de la Chica López wollen eine Miniaturwelt bauen und uns von der Idee befreien, nicht an kreativen Außenräumen teilnehmen zu dürfen. Ein Beispiel für die Entwicklung von Ideen im Spektrum der Erinnerung an vergangene Lebensformen, Architekturfantasien und der Projektion eines neuen futuristischen Lebens in Bezug auf den Körper und die widersprüchlichen binären Rollen der Gesellschaft. Dies ist eine Forschung zur Entfaltung einer sichtbaren Form von Intentionen und Potenzialen in einer geplanten Welt. Mit Livemusik von und mit Lääke. Erste Einblicke zu sehen online am 22. Oktober um 20:20 Uhr.

Laura Hrgota-Jannene and Guillermo de la Chica Lopez met in Frankfurt for their studies at the HfMDK. Now after a year apart, they come together again, to softly fight for safe spaces. A quiet scream for a utopian world, imagery places, and mind-fucks.

worldbuilding ist ein Projekt, das für die Teilnahme an der ID_Tanzhaus FRM 2021 Residenz ausgewählt wurde.

Das ID-Tanzhaus Frankfurt Rhein-Main ist eine Initiative von ID_Frankfurt - Independent Dance and Performance e.V. Unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz